Stiftung Beginen - Netzwerk in Gründung

 

Wir arbeiten gerade intensiv an der Stiftungsgründung. Viele Gespräche sind zu führen, Treffen mit Anwälten und das Einleiten der ersten Schritte sind momentan unsere Hauptbeschäftigung.

Die Satzung konnten wir inzwischen fertigstellen und die amtlichen Vorgänge wurden eingeleitet. Wir haben sie bereits auf dieser Homepage hinterlegt mit der Maßgabe, evtl. noch kleine Veränderungen vornehmen zu können, sollten sie erforderlich werden.

Sich mit den zuständigen Ämtern in Verbindung zu setzen war der nächste große Arbeitseinsatz.

 

Als erste Anlaufstelle, um die Satzung überprüfen zu lassen und sich Hintergrundinformationen zu besorgen,  war dies das

 

Amt für regionale Landesentwicklung Braunschweig 

- Stiftungsangelegenheiten -

Dezernat 2

Bohlweg 38

38100 Braunschweig

 

Es war extrem hilfreich, dass es speziell für Stiftungen so eine Anlaufstelle gibt; übrigens in jedem Bundesland, soweit uns das mitgeteilt wurde. Dort kam unsere vorgefertigte Satzung noch einmal auf den Prüfstand, man beantwortete Fragen zum Ablauf und strukturierte noch einmal alles sehr genau. Anschließend empfahl man uns, dem Finanzamt (hier Northeim) die Satzung vorzulegen, damit die zuständigen Sachbearbeiter auf Gemeinnützigkeit prüfen können. Die Unterlagen wurden am 09.01.2019 abgeschickt. Zurzeit warten wir also nur noch auf das "ok" des Finanzamtes, wobei uns die Zeit bis zur Genehmigung nicht lang wird, denn bei dem Aufbau der Generationenhilfe  gibt es viel zu tun.

Man muss Vorlagen erstellen, sich Gedanken machen über Werbemaßnahmen und Flyer, die Vorgehensweisen abstimmen und Strukturen ausarbeiten. Das Alles hält uns zurzeit sehr beschäftigt, was sehr viel Freude macht. Wir hoffen, bis zur Genehmigung alles fertig zu haben, damit wir dann auch starten können, wenn die ersten Anwärter und Anliegen kommen.

Die Homepage für die Generationenhilfe ist bereits in Arbeit: https://beginen-generationenhilfe.jimdofree.com.

Man muss Mitglied in der Stiftung werden und zwar aus versicherungstechnischen und rechtlichen Gründen. Beide Seiten, Helfende und Auftraggeber müssen bei ihren Tätigkeiten durch die Stiftung versichert sein. Die jährliche Mitgliedschaft kostet 15.- Euro und ist nicht bindend, das heißt, man kann jederzeit aussteigen und kündigen, bekommt aber sein Geld für ein laufendes Jahr anteilig nicht zurückgezahlt (dafür ist der Mitgliedschaftsbeitrag sehr niedrig angesetzt).

Wir berichten hier weiter, wenn es etwas Neues zu berichten gibt. Wer gerne mitwirken möchte als Ehrenamtlicher und sich zu unserem Team gesellen möchten, kann sich gern melden und ist herzlich willkommen.